Periodenunterwäsche contra Tampons und Binden

Unterwäsche

Das Tragen der speziellen Unterwäsche soll die Nutzung von Binden und Tampons während der Periode überflüssig machen. Nachfolgend sind die wichtigsten Tipps rund um das neue Wäschestück zusammengefasst.

Periodenhöschen als sinnvoller Ersatz

Spezielle Höschen und Slips können während der Periode als Ersatz von Tampons und Binden getragen werden. Die Höschen sind aus umweltfreundlichen Materialien hergestellt, ohne chemische Zusätze, saugfähig und in bequemer Passform. Zudem sind die Höschen vollkommen antibakteriell ausgestaltet.

Angeboten wird die Periodenunterwäsche in zahreichen Konfektionsgrößen, Formen und Farben, siehe unter femtis.de. Geeignet ist der Slip für alle menstruierenden Frauen und für Frauen, die eine Blasenschwäche haben. Je nach Blutungsstärke werden die Slips mit unterschiedlicher Saugfähigkeit angeboten.

Wie funktioniert die Periodenunterwäsche?

Das Blut kann frei in das Höschen auslaufen. Empfehlenswert ist ein zweimaliger Höschentausch pro Tag für eine durchschnittliche Blutung. So sollte das Höschen morgens und abends vor dem Schlafengehen gewechselt werden. Der Tragekomfort der Höschen ist angenehm, weil die Slips aus hautfreundlichem Material hergestellt werden.

Mittig haben die Höschen einen verstärkten Einsatz. Dieser kann das Blut optimal aufsaugen. Dabei bleibt der Tragekomfort erhalten. Ein Verrutschen oder Wulstbilden, wie es beim Tragen von Binden bekannt ist, kann mit dem Höschen nicht passieren. Vielmehr tragen sich die Slips wie übliche Unterwäsche mit einer guten Passform. Ein feuchtes Gefühl auf der Haut wird beim Tragen durch die Saugkraft des Materials vermieden. Die Slips sind vollkommen auslaufsicher. Hierzu sind die Höschen körperbetont geschnitten und liegen optimal an der Haut an ohne einzuschneiden.

Wie wird die Periodenunterwäsche gepflegt?

Die Pflege der Periodenunterwäsche ist im Gegensatz der Nutzung von Tampons und Binden sehr umweltfreundlich. Die Höschen sind wiedernutzbar. Hierzu werden die Slips nach dem Tragen einfach mit kaltem Wasser ausgespült. Hierdurch wird das Blut aus den Textilien gespült. Im Anschluss daran können die Slips ganz normal in der Waschmaschine gewaschen werden. Als Waschgang empfielt sich ein übliches Programm. Eine 40 Grad Celsius Wäsche ist für die Reinigung der Slips ausreichend. Allerdings sollte bei der Reinigung der Slips auf die Nutzung von Weichspüler verzichtet werden. Nach der Wäsche sollten die Höschen einfach auf der Wäscheleine oder dem Wäscheständer getrocknet werden. Im Trocknergerätsollten die Slips nicht getrocknet werden, damit die Funktionalität der Höschenmaterialien erhalten bleibt. Aus diesem Grund sollten die Slips auch nicht gebügelt werden.

Fazit

Als Alternative zu klassichen Tampons und Binden zur Blutaufnahme während der Periode können auch spezielle Periodenslips genutzt werden. Diese bieten eine sehr gute Saugfähigkeit. Sie können vollkommen umweltfreundlich gereinigt werden. Darüber hinaus bieten die Höschen einen sehr guten Tragekomfort und einen guten Auslaufschutz.