Tampon Alternativen, die Ihre Periode angenehmer gestalten

Junge Frau hat die Wahl aus verschiedenen Hygieneartikeln

Die nervigste Woche im Monat einer jeden Frau. Die Periode. Man hat oft schmerzen, fühlt sich unwohl, isst deshalb gern die ein oder andere Tafel Schokolade. Ich denke, viele von euch kennen diese Situation. Wir Frauen können ja froh sein, dass es mittlerweile Tampons gibt, die uns diese Zeit erleichtern… Stop! Erleichtern? Die Scheide trocknet aus, die Unterleibsschmerzen werden durch Tampons oft verschlimmert und zu allem Übel sind häufig giftige Stoffe wie Dioxine enthalten. Aber um euch zu beruhigen: es gibt sie tatsächlich, die Hygieneartikel neben Tampons und Binden, die uns Frauen die Zeit der Periode deutlich erleichtern können. Einige Möglichkeiten stelle ich euch nun vor.

Die Menstruationstasse

Dieses Produkt ist eine aus medizinischem Silikon bestehende Schale, die etwas größer als ein Tampon ist. Sie wird gefaltet und vorsichtig in die Scheide eingeführt. Nun wird zur Kontrolle einmal mit einem Finger einmal am Rand der Menstruationstasse entlanggefahren, um zu überprüfen, ob sie sich vollständig entfaltet hat. Dieses Hygieneprodukt hat einige Vorteile gegenüber eines Tampons: die Schleimhäute trocknen nicht aus, das Fassungsvermögen ist deutlich höher und dadurch, dass kein Müll produziert wird ist diese Alternative super Umweltfreundlich! Schwimmen gehen ist damit kein Problem, da diese auch im Wasser dichthält. Im Gegensatz zum Tampon muss sie nach dem Verlassen des Schwimmbeckens nicht einmal gewechselt werden.

Organiccup

Der Menstruationsschwamm

Dieser Hygieneartikel besteht entweder aus einem kleinen Stück Meeresschwamm oder aus einem synthetischen Schwamm. Dieses Produkt ist im Vergleich zur Menstruationstasse auch ohne Übung leicht anzuwenden. Der Menstruationsschwamm wird wie ein Tampon eingeführt und hat dabei einen super Tragekomfort, da er sich individuell anpasst und sehr flexibel ist. Wenn er voll ist, wird er einfach unter fließendem Wasser gesäubert und kann dann wieder verwendet werden. Das Fassungsvermögen des Schwammes ist allerdings weniger hoch als bei der Tasse.

Die Menstruationsunterwäsche

Ein Perioden Slip trägt sich genauso angenehm wie normale Unterwäsche. Die eingenähte Binde bemerkt man kaum. Man spürt weder Feuchtigkeit noch fühlt man sich unwohl. Die Periodenslips können je nach Hersteller meist bis zu 24 Stunden angelassen werden. Sollte man jedoch eine stärkere Periode haben, wird diese einfach bis zu drei mal täglich gewechselt oder nur als Backup verwendet. Durch das Verwenden dieses Slips werden Unterleibsschmerzen deutlich minimiert und sind oft ganz verschwunden. Viele Frauen berichten davon, fast zu vergessen, dass sie aktuell ihre Periode haben. Einziges Manko: fürs Schwimmbad sind sie leider nicht geeignet. Aber wer weiß, vielleicht lassen sich die Hersteller dafür noch etwas einfallen 😉

Bildnachweis:
(JLco) Julia Amaral – stock.adobe.com